fitness

wie ich zum fitness kam

Da muss ich wohl ein wenig ausholen...

Ich weiß gar nicht mehr in welchem Jahr - ich reiche es nach - es eigentlich anfing.
Damals konnte ich einem alten Bekannten sein Trainingsgerät (Kettler Classic) abkaufen.
Ich baute es mit ihm auf dem Dachboden auf und ich probierte es direkt aus.
Insgesamt war es mir so möglich mit einem Gewicht von maximal 45 kg zu trainieren.

Ich informierte meinen besten Kumpel und er hatte ebenfalls Bock drauf, also trainierten wir drauflos.
Um so wenig wie möglich falsch zu machen recherchierte ich viel in Sachen Trainingspläne, Übungen, Ernährung etc.
So kam ich auf das Forum von BBSzene.de, ich meldete mich dort an und las viel mit.
Der nächste Weg führte mich in einen Bücherladen, bei dem ich mir das Buch: "Muskel Guide von Frederic Delavier" kaufte.
Auf Basis des Buches, in Kombination mit diversen Forenbeiträgen, erstellte ich für uns einen Ganzkörper-Trainingsplan.
Einige Wochen haben wir so mit dem Plan trainiert, bis ich kurz wegzog. Zack, da war das Training vorbei.

Einige Zeit später kam ich wieder nach Hause und da stand das Gerät, ungenutzt und dreckig.
Die Motivation und die Zeit zum trainieren war weg und ich gut 13 kg schwerer, Aufgrund von gutem Essen und das Aufhören mit dem Rauchen.

Dann kam die Zeit, als es nur noch rumstand und ich keinen Bock mehr hatte auf dem Dachboden zu trainieren.
Ich verkaufte alles an meinen Bruder, der sich damit fit machen wollte. So weit ich weiß steht es ebenfalls nur bei ihm rum.

Einige Zeit später habe ich meine Umschulung zum Fachinformatiker angefangen und hatte somit eine primär sitzende Tätigkeit.
Die 90 kg waren auch erreicht, also wollte ich was ändern. In der Umschulung lernte ich Christopher kennen, er hatte ebenfalls Lust was zu verändern.
Ich ging für einen Monat in ein Fitnessstudio, absolvierte da den Probemonat und stellte meine Ernährung um.
Aufgrund einiger Mitglieder, die mir davon abrieten dort Mitglied zu werden, ließ ich den Monat auslaufen.
In dieser Zeit trainierte ich aber jeden Mo, Mi, Fr nach der Umschulung und hielt mich an die Ernährung, notierte sogar alles was ich gegessen habe.
Es war mir ehrlich gesagt auch einfach zu aufwendig alles am Abend vorzubereiten und am nächsten Tag aus Tupperdosen zu essen.

Dieses Jahr, Ende Januar 2018, sah ich bei Facebook einen Beitrag. In dem Beitrag stand, sie suchen 50 Männer für eine "Studie". Also schrieb ich sie an.
Ein paar Tage später war ich zum Probetraining eingeladen und verschaffte mir den ersten Eindruck.
Eigentlich hatte ich gar nicht vor ins Studio zu gehen, weil mich die neue Sportart Calisthenics sehr interessierte.
Calisthenics kann man zB. draußen auf einem Spielplatz, an irgendwelchen Stangen mit seinem eigenen Körpergewicht ausüben.
Ich unterschrieb trotzdem den Vertrag, mit der Option nach diesem Probemonat den Vertrag einfach wieder zerreißen zu können, wenn es mir nicht gefällt.
Ok, kleines Risiko. Paar Euros in den Wind, bei nicht Gefallen. Nach dem Probemonat blieb ich trotzdem Mitglied, sogar mit "monatlich kündbar",
anstatt mich 24 Monate an das Studio zu binden. Die Motivation das durchzuziehen ist einfach noch nicht da.

Kurz nachdem der erste richtig teure Monat anfing zog ich mir eine Grippe zu und fiel erstmal drei Wochen aus - na super!
Seit Mitte-Ende März bin ich aber wieder dabei und trainiere entweder nach meiner Frühschicht, oder vor meiner Spätschicht.
Es ist immer noch schwer sich zu motivieren, denn in dem Studio ist so wenig los, dass ich eigentlich immer für mich allein trainiere.
Keiner da mit dem man mal zusammen trainieren kann und sich quasi gegenseitig pusht.

Ich will keine großen Massen an Muskeln aufbauen. Mein Ziel ist es das "Bierbäuchlein" wegzutrainieren und einiges an Muskeln drauf zu packen.

In dieser Zeit habe ich mich nun wieder sehr intensiv mit dem Thema: "Fitnesstraining" informiert, viele Videos geschaut und das Beste für mich rausgesucht.

Instagram Fitness Account

Seit ein paar Wochen betreibe ich nun auch einen kleinen Fitness Instagram Account, auf dem ich regelmäßig Fotos poste.

Profil: ChrisFit81 oder ihr sucht nach dem Hashtag: #chrisfit81

Supplemente

Überall liest man, dass Protein wichtig für den Muskel ist, als Erhalt und als Baustein für die Muskeln.
Deshalb habe ich bereits vor einigen Jahren, während dem Probemonat, Proteinpulver gekauft. Damals 1 kg von TNT - Geschmacksrichtung Vanille.
Irgendwie konnte ich mich nicht an den Geschmack gewöhnen und deshalb stand er ewig rum.

Als ich nun im Februar 2018 anfing zu trainieren, habe ich mir direkt einen 1 kg Proteinpulverbeutel von MyProtein gekauft - Geschmacksrichtung Neutral.
Außerdem zwei Kombiprodukte aus Zink/Magnesium und Kalzium/Vitamin D3. Für den Geschmack habe ich mir Got7 FlavDrops reingetröpfelt.

Dank eines 20 EUR Gutscheins von Got7 Nutrition konnte ich mir ein Casein Proteinpulver bestellen - Geschmacksrichtung Cookies.
Daraus mische ich mir Abends einen Shake und nehme die beiden Tabletten.

Da mein Proteinpulver nun zur Neige geht und ich von einigen Seiten ESN vorgeschlagen bekommen habe,
habe ich mir nun vor ein paar Tagen das ESN Iso Whey bestellt. Jeweils 1 kg Beutel in den Geschmackrichtungen Cherry-Yoghurt und Vanilla-Caramell.